Herzlich willkommen beim
Bündnis gegen Depression Marburg-Biedenkopf e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein unter dem Dach der Stiftung Deutschen Depressionshilfe mit den Zielen die gesundheitliche Situation depressiver Menschen zu verbessern, das Wissen über die Krankheit in der Bevölkerung zu erweitern und Suiziden vorzubeugen.

Auf dieser Seite erhalten Betroffene, Angehörige, Experten und Interessierte Informationen zu Ursachen und Therapiemöglichkeiten von Depression und zu den Aktivitäten unseres Vereins.

Hinweis
Wir suchen fortlaufend ehrenamtlich tätige Menschen für unsere Arbeit. Bei Interesse verwenden Sie bitte die angegebenen Kontaktdaten. Wir freuen uns über Ihre Hilfe und Ihr Interesse!


+++ Aktuelle Informationen z
ur Corona-Krise +++

Digitale Hilfen, Telefonnummern und Tipps
für Menschen mit Depression

Die mit dem Corona-Virus verbundenen Ängste und Einschränkungen stellen für an Depression erkrankte Menschen eine große Herausfor-derung dar. Wir, das „Bündnis gegen Depressionen Marburg-Biedenkopf“, möchten Sie mit Informationen zu digitalen Tools, hilfreichen Links und Telefonnummern unterstützen. Dazu haben wir Ihnen folgende Angebote ausgesucht:

Tipps für den Alltag

Bewegung, Schlafhygiene und Gespräche

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe rät Betroffenen sich abzulenken, aktiv zu bleiben und das Gespräch mit Freunden und Familie zu suchen.

„Tauschen Sie sich aus – am besten nicht nur über Corona-Virus, sondern auch über andere Themen. Auch Bewegung in, und falls man nicht unter Quarantäne steht, außerhalb der Wohnung ist zu empfehlen. Sehr wichtig ist, die Bettzeit nicht zu verlängern, da bei vielen Betroffenen eine längere Liegedauer und auch längerer Schlaf nicht zu einem Abbau, sondern einer Zunahme des Erschöpfungsgefühls und der Depressionsschwere führen. Hilfreich ist es, sich aufzuraffen, und einen detaillierten Tages- und Wochenplan zu machen“ empfiehlt Prof. Ulrich Hegerl, Vorstands-vorsitzender der Stiftung Deutsche Depres-sionshilfe und Inhaber der Senckenberg-Professur an der Goethe-Universität Frankfurt/M.

Psychologische Hilfe während der Corona-Krise

Hier finden Sie das umfangreiche Informations- und Beratungsangebot für alle Menschen, die durch die Corona-Krise belastet sind und nach Unter-stützung suchen. Diese Seiten sind eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und des Verbunds universitärer Ausbildungsgänge für Psychotherapie.

Zur Homepage:
Link

Psychologische Beratung in Corona-Krisenzeiten

Das anonyme und kostenlose Angebot des Berufsverbandes der Psycho-logen/innen ist ab sofort täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr geschaltet.

Corona-Hotline-Nummer (kostenfrei)
0800 777 22 44

Mehr dazu auf der Homepage:
Link

Telefonseelsorge

Täglich 24 Std. erreichbar (kostenfrei)
0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222


Diskussionsforum Depression

Das Online-Diskussionsforum Depression ist ein fachlich moderiertes Forum zum Erfahrungsaustausch.

Zum Forum:
Link

Deutsche Depressionshilfe auf Facebook

Zur Facebookseite:
Link

iFightDepression Online-Programm der Deutschen Depressionshilfe

Das Online-Programm iFightDepression ist ein Internetbasiertes, kosten-freies Selbstmanagement-Programm für Menschen mit leichteren Depres-sionsformen ab 15 Jahren. Es unterstützt Betroffene beim eigenständigen Umgang mit den Symptomen einer Depression und gibt praktische Hinweise für den Alltag. Durch Übungen lernen sie zum Beispiel, den Tag zu strukturieren und negative Gedankenkreise zu durchbrechen.

Normalerweise setzt iFightDepression eine Begleitung durch einen Arzt oder Psychologischen Psychotherapeuten voraus – denn Studien belegen, dass Online-Programme dann besonders wirksam sind. Da viele Patienten durch das Corona-Virus zuhause bleiben müssen und Hausärzte an ihre Belastungsgrenzen stoßen, ist das Programm nun für 6 Wochen auch ohne Begleitung zugänglich.

Email-Adresse:
ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de

Zur Homepage:
Link

Homepages für Jugendliche und junge Erwachsene

Youth-Life-Line

Hier helfen Jugendliche Jugendlichen… Persönlich und anonym!

Zur Homepage:
Link

Jugend-Notmail

Du bist nicht älter als 19, hast ein Problem und niemanden, mit dem du darüber reden kannst? Dann bist du hier richtig, denn wir hören dir zu.

Zur Homepage:
Link

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite bei Rat und Hilfe
Link

Bleiben Sie gesund! Ihr Bündnis gegen Depressionen Marburg-Biedenkopf

Info-Telefon Depression:

0800 / 33 44 533

 Mi, Fr: 08.30 – 12.30 Uhr und     Mo, Di, Do: 13:00 – 17:00 Uhr

Grußwort

Herzlich Willkommen,

ich begrüße Sie auf der Seite des Bündnisses gegen Depression Marburg-Biedenkopf e.V.

Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Die Verbesserung der Lebenssituation der Erkrankten, gesundheitlich wie gesellschaftlich, ist mir ein wichtiges Anliegen.

Wir haben und zum Ziel gesetzt, durch vielfältige Aktivitäten und Schaffung eines regionalen Netzwerkes die Situation der Betroffenen zu verbessern. In unserem Verein engagieren sich u.a. Ärztinnen und Therapeutinnen, Erkrankte und Angehörige.

Wir freuen uns wenn wir Ihnen durch unser Engagement ein breites Spektrum an Informationen und Hilfsangeboten zum Thema Depressionen zur Verfügung stellen können.

Freundliche Grüße Ihr Tilo Kircher, 1.Vorsitzender